Heilerziehungspfleger/in

Berufsbild:
Heilerziehungspfleger/innen sind für die pädagogische, lebenspraktische und pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit geistiger, körperlicher, seelischer oder mehrfacher Behinderung zuständig. Sie begleiten die zu Betreuenden stationär und ambulant bei der Bewältigung ihres Alltags und verhelfen ihnen zu einem möglichst selbstständigen und selbstbestimmten Leben.


Zugangsvoraussetzungen:
Mindestens ein mittlerer Schulabschluss und eine der folgenden praktischen Vorbildungen:
  • eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit im sozialen Bereich* oder
  • eine abgeschlossene Ausbildung in der Heilerziehungspflegehilfe oder
  • eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung im sozialen Bereich** oder
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mindestens einjährige Berufstätigkeit im sozialen Bereich

Dauer:
i. d. R. 3 Jahre

Abschluss:
Staatl. anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in

Lerninhalte:
Pädagogik, Heilpädagogik und Psychologie, Medizin und Psychiatrie, Recht und Verwaltung sowie Praxis- und Methodenlehre, Kommunikation, Lebenszeit und Lebensraumgestaltung, Pflege und Praxis der Heilerziehungspflege

Besonderheit:
Möglichkeit, die Ausbildung auf 2 Jahre zu verkürzen. Außerdem kann die Fachhochschulreife durch den Abschluss der Ausbildung erreicht werden.

 

*  z. B. FSJ oder BuFDi
** z. B. als Sozialbetreuer/in oder Kinderpfleger/in


Diese Einrichtungen bieten einen Ausbildungsplatz zum/zur Heilerziehungspfleger/in:
 

München Nürnberg Augsburg Bayreuth Weiden Wernberg Amberg Schwandorf Schweinfurt Coburg Ingolstadt Landshut Regensburg Cham Passau Einrichtungen für geistig behinderte Menschen psychisch kranke Menschen Senioren Jugendliche

< zurück zu den Ausbildungsangeboten