Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceZUHAUSE bleiben
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN in Deutschland

277.176

Quelle: trackcorona.live
DavonERHOLT

247.900

27.03.2019

Bauernhofbesuch eines Bewohners

Eine Mitarbeiterin aus der Gruppe 1 ermöglichte es Herrn S. einen Bauernhof zu besuchen und hat einen Bericht über ihre Eindrücke verfasst.

Seit September 2017 arbeite ich im Haus "Schreinermühle" in Kollnburg. Nach meiner vollendeten Ausbildung zur Kinderpflegerin habe ich im September vergangenen Jahres die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger in Straubing begonnen. Im Rahmen meiner Ausbildung durfte ich bereits viele Angebote gemeinsam mit den Bewohnern erleben. Ein Angebot, welches mir in guter Erinnerung geblieben ist, liegt noch nicht weit zurück. Schon lange Zeit war es ein Wunsch von Herrn S. einen Bauernhof zu besuchen, unter anderem deshalb, weil er Tiere sehr gerne mag.  Da zu dieser Zeit der Lebensweltaspekt "Wohnen und Heimat" in der Schule behandelt wurde fand ich es eine gute Methode, Herrn S. seine Heimat, den ländlichen Bereich, näher zu bringen.

Gesagt, getan! Am Bauernhof angekommen planten wir anhand eines großen Schaubildes gemeinsam den Ablauf des Aufenthaltes. Schließlich begann der Bauernhofrundgang, den ersten Halt machten wir bei den Hühnern, welche uns  gackernd entgegen liefen und sich über Körner freuten. Im Anschluss daran gingen wir in den Pferdestall, auf dem Weg dorthin sahen wir viele Traktoren und andere Maschinen, welche wir mit großem Interesse besichtigten. Im Pferdestall angekommen fanden wir nicht nur zwei riesengroße Kaltblüter vor, sondern auch zwei Esel und vier Ziegen schauten neugierig über die Stalltüren.  Wir waren begeistert von der Vielzahl an Tieren auf dem Hof. Selbstverständlich fütterten wir sie mit Brot und Möhren, ebenfalls wurden sie mit vielen Streicheleinheiten verwöhnt. Während des gesamten Aufenthaltes auf dem Bauernhof begleitete uns die Katze "Frieda". Diese hatte, genauso wie auch der Teilnehmer Herr S., großen Mut und war stets in der Nähe der anderen Tiere unterwegs. Highlight des Bauernhofbesuches war definitiv der Spaziergang mit den Ziegen, zwar hatten diese zu Beginn etwas Respekt vor dem Rollstuhl des Teilnehmers, dieser lockte sie jedoch geschickt mit Leckerlies zu sich und schließlich wichen sie nicht mehr von seiner Seite. Herr S. hielt die Ziegen fest an der Leine und genoß die entspannte Atmosphäre auf dem Hof. Nachdem ich die Ziegen wieder zurück in den Stall brachte, gingen wir weiter in den Kuhstall. Dort wurden wir mit lautem Muhen begrüßt. Ganz in der Nähe des Kuhstalles war ein kleiner Stall mit Kaninchen aufgestellt, welche wir wiederum mit Möhren und Brot versorgten. Herr S. war stolz darauf, ein Kaninchen auf dem Arm zu halten und das weiche Fell zu spüren. Nach diesem langen, jedoch sehr interessanten Rundgang auf dem Bauernhof holten wir uns noch Milch aus der Milchtankstelle und freuten uns übr den leckeren Kuchen, welchen die Oma des Hofes für uns gebacken hatte. Diesen ließen wir uns schmecken und plauderten noch über den Aufenthalt, an den wir uns alle gerne zurückerinnern.

(Quelle Bild und Text: Franzi Bindl)


< zurück zu den Meldungen