Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceZUHAUSE bleiben
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN in Deutschland

277.176

Quelle: trackcorona.live
DavonERHOLT

247.900

23.01.2020

Bewohnerehrung Januar 2020

Langjährige Bewohner feierten Jubiläum mit ihren Lieblingsspeisen

Inzwischen ist es zu einer liebgewonnenen Tradition im Haus Schreinermühle geworden, die Bewohner, die bei Dr. Loew Soziale Dienstleistungen ein Jubiläum feiern zu einem Festessen einzuladen.

Analog zu den Ehrungen für langjährige Mitarbeiter auf der Weihnachtsfeier, findet auf Initiative von Birgit Schmuck, Fachdienst für Pädagogik und Therapie eine Ehrung für langjährige Bewohner statt.

In diesem Jahr waren 20 Bewohner des Hauses zu dieser Feier eingeladen, die alle ein Jubiläum zu feiern hatten. Der Einzug bei Dr. Loew jährte sich zum 5., 10., 15. usw. Mal. 

Die Jubilare werden im Vorfeld nach ihren Lieblingsgerichten gefragt, welche dann in einem ortsansässigen Gasthof bestellt und zubereitet wurden. Eine besondere Freude wurde der Schreinermühle heuer zuteil, da der Landgasthof Tremml am Ayrhof, der die vielen verschiedenen Gerichte zubereitet hatte, spontan bei der Abholung durch Birgit Schmuck erklärte, das Jubiläumsessen sei ein Geschenk, da die Bewohner zu den „Stammgästen“ im Ayrhof zählt. Vor allem das „sauere Lüngerl“ mögen einige Bewohner besonders gerne.

Die Feier fand, in festlichem Rahmen, in den Räumlichkeiten für tagesstrukturierende Angebote statt. Am Samstag trafen sich die Jubilare aus der Schreinermühle und dem Ferrerhof zu einer gemütlichen Runde um gemeinsam Mittag zu essen. Die Stimmung war gut und die Anwesenden ließen sich ihre Lieblingsspeisen schmecken.

Herr Siegfried Hertle, konnte auf einen besonders langen Zeitraum zurückblicken, er wohnt schon seit über 45 Jahren bei Dr. Loew Soziale Dienstleitungen. Bevor er in das Haus Schreinermühle einzog hat er in verschiedenen anderen Häusern gelebt. Aufgrund seines steigenden Hilfebedarfes im Alltag zog vor mehreren Jahren in der Schreinermühle ein. Hier fühlt er sich nach eigener Aussage sehr wohl und freute sich schon im Vorfeld auf dieses Zusammentreffen.

Bei leiser Musik im Hintergrund saß man bis zur Nachspeise, gemeinsam mit den Mitarbeitern, die die Bewohner begleiteten und unterstützten.

Die Initiatoren waren sich einig, dass dieses Zusammentreffen eine schöne Geste ist um den Bewohnern eine Freude zu bereiten und die Wertschätzung für die lange gemeinsame Zeit auszudrücken.


< zurück zu den Meldungen