Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceZUHAUSE bleiben
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN
Landkreis Schwandorf*
Aktive Fälle
-
7-Tage-Inzidenz
-
Corona Ampel
-

01.03.2021

Impftermin in unserer Einrichtung

Am 11. Februar, pünktlich zum Beginn der Faschingstage, hatten wir unseren ersten Impf-Termin für 66 Bewohner und Mitarbeiter in den beiden Häusern.

Also hieß es statt statt "Maschkera gehen" zum Weiberfasching nun Masken aufsetzen und Ärmel hochkrempeln! Das Impf-Team begann vormittags in der Tannenschleife. Als erstes waren die Ungeduldigen und die Ängstlichen dran (und natürlich die Kollegin, die an ihrem Geburtstag für die Impfung extra fast eine Stunde hergefahren war). Dann ging es entspannt und zügig weiter. Alles war gut vorbereitet (alle Mitarbeiter warteten schon, viele Bewohner kamen im Kurzarm-T-Shirt) und das Impf-Team arbeitete routiniert und konnte falls nötig auch gut motivieren und beruhigen.

Deshalb ging es nach kurzer Zeit weiter ins Oberviechtacher Haus. Und auch hier: alles entspannt und schnell vorbei. Früher als geplant konnte das Impf-Team seine Sachen wieder ins Auto packen.

Wir warten jetzt auf die zweite Impfung in 3 Wochen. Und bis dahin machen wir mal wieder das Beste aus dem Lockdown und tun alles dafür, dass die Tannenschleife und Oberviechtach weiterhin ein „Coldspot“ bleiben!

Gedanken unseres Bewohners Frank zur Impfung: "Ich bin Frank und warte heute heute auf meine 1. Impfung gegen Corona. Ich bin etwas aufgeregt und nervös, aber meine kleine Freundin Samira beruhigt mich. Ich bin ruhiger in den Impf Raum gegangen und kann im Nachhinein sagen: Es war gar nicht schlimm, die Leute vom Impfteam waren sehr nett und haben es sehr gut gemacht. Es ging ganz schnell, trotzdem bin ich natürlich froh, dass es vorbei ist."


< zurück zu den Meldungen