Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceZUHAUSE bleiben
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN
Landkreis Schwandorf*
Aktive Fälle
-
7-Tage-Inzidenz
-
Corona Ampel
-

15.01.2021

Beispielhafte Inklusion am Arbeitsplatz

Inklusion – was ist das? Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch – egal wie er aussieht, welche Sprache er spricht oder ob er eine Behinderung hat – ganz natürlich dazu gehört. Diesen Vorsatz verfolgen auch das Altenheim Eleonore Sindersberger in Weiden und Firma Segerer Logistik aus Luhe. Denn hier konnten neue Arbeitsplätze für Beschäftigte der Wernberger Werkstätten geschaffen werden.

Fast genau vor einem Jahr fand unser Beschäftigter Herr Mario Fritzsche eine neue Beschäftigung bei Firma Segerer Logistik in Luhe. Mit seinen Worten ausgedrückt war es „das Beste, was passieren konnte“. Dank des offenen und familiären Umgangs durch alle Kolleginnen und Kollegen, konnte sich Herr Fritzsche schnell als ein Teil des Teams fühlen. Zusätzlich wurde ihm die Chance ermöglicht, den Staplerführerschein zu erwerben. Diese Möglichkeit vermittelt nicht nur Gleichstellung und Zugehörigkeit. Es ist vielmehr ein Schritt in Richtung Selbstbestimmung und Eigenverantwortlichkeit.

Auch unsere Beschäftigte Frau Sarah Heindl fand Anfang 2020 einen neuen Arbeitsplatz im Altenheim Eleonore Sindersberger. Besonders bei der Betreuung älterer Personen ist viel Einfühlungsvermögen und Mitgefühl gefragt. Aufgrund der Werkstattschließung im März 2020 und des damit verbundenen Beschäftigungsverbots, hatte sie mit Unsicherheiten, Ängsten und Sorgen zu kämpfen. Sich dann auch noch um andere Menschen mit Hilfebedarf zu kümmern, ist sicherlich nicht einfach. Durch die Einbeziehung in den Pflegealltag wurde Frau Heindl jedoch darin unterstützt, eigene Hürden zu überwinden und in schwierigen Zeiten über sich hinauszuwachsen.

Die genannten Firmen stehen stellvertretend für alle Betriebe, die unseren Beschäftigten teilweise schon über viele Jahre hinweg einen Arbeitsplatz bieten. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde und wird von allen viel Flexibilität und kurzfristige Umorganisation abverlangt.

Auf diesem Weg möchten wir uns daher bei allen Außenarbeitsplatzbetrieben für die stest gute Zusammenarbeit bedanken.

2020 war für alle kein leichtes Jahr. Deshalb freut es uns umso mehr, wenn Teilhabe am Arbeitsleben, Wertschätzung und das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung dennoch großgeschrieben werden.

 

  • Bilder wurden zum Teil vor der Corona Pandemie aufgenommen

 


< zurück zu den Meldungen