Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceZUHAUSE bleiben
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN in Deutschland

277.176

Quelle: trackcorona.live
DavonERHOLT

247.900

07.09.2020

Freizeit-Freude im September

Eine gelungene Freizeitmaßnahme durften die Bewohner der Einrichtung Bayreuth-Fraunhoferstraße genießen und so dem Alltag entfliehen

Erlebnisreiche und abwechslungsvolle Tage liegen hinter uns. Unsere Bewohner-Freizeit führte uns vom 2.09.-5.09.2020 nach Oberwaiz, nähe Bayreuth, wo wir im ehemaligen, stilsicher zum Freizeitheim renovierten Forsthaus untergebracht waren. Sowohl das Haus selbst als auch der idyllische Garten ließen keine Wünsche offen und boten Gelegenheit zu vielfältigen Aktivitäten.

Bereits am ersten Tag wurden unsere Gaumen im Gasthaus "Polsterbräu" in Nankendorf bei Waischenfeld verwöhnt. Das vielseitige Speisenangebot ließ uns das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Ein weiterer Höhepunkt des gesamten Aufenthalts war unser Ausflug am zweiten Tag zum Erlebnispark Schloss Thurn bei Heroldsbach. Dort gab es über dreißig Attraktionen, sodass alle auf ihre Kosten kamen. Achterbahn, Wildwasserbahn, Kettenkarussell und vieles mehr bereiteten den ersehnten Nervenkitzel und für alle Süßmäuler durften Eis und Zuckerwatte natürlich nicht fehlen.

Der Natur ganz nah kamen wir am dritten Tag. Die Fahrt zum Wildpark in Hundshaupten wird uns allen in Erinnerung bleiben. In einer weitläufigen Parklandschaft sah man sich dort fast vierzig heimischen und seltenen Tierarten gegenüber. Luchse, Lamas, Ziegen, Wisente, Elche und viele mehr gab es dort zu beobachten und zu bestaunen.

Doch der Tag wäre nur halb so schön gewesen, wären da in Oberwaiz nicht noch Gäste eingetroffen: Mitbewohner aus der Fraunhofer Str. 5, die nicht über Nacht bleiben konnten sowie Mitarbeiter, die es sich nicht nehmen ließen, in ihrer Freizeit vorbeizuschauen. Gemeinsam wurde bei Eis, Kaffee und Kuchen und am Abend bei einem gemeinsamen Grillfest ausgelassen gefeiert.

Doch wie es immer so ist: Alles hat ein Ende. Und so traten wir am folgenden Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück die Heimreise an - mit vielen bleibenden Erinnerungen im Gepäck


< zurück zu den Meldungen