Bitte mitmachen!
Stoppt den Virus!

icon-corona-distanceHÄNDE oft waschen
icon-corona-distanceELLENBOGEN hineinhusten
icon-corona-faceGESICHT nicht anfassen
icon-corona-distanceABSTAND 1,5m
icon-corona-distanceIMPFEN lassen
icon-corona-distanceMASKEN tragen
FALLZAHLEN
Landkreis Ansbach*
Aktive Fälle
-
7-Tage-Inzidenz
-
Corona Ampel
-

24.08.2021

Handytaschen selbstgemacht

Nähen nach Strich und Faden!

Was wäre unsere moderne Gesellschaft ohne Smartphone? Gerade für die jüngere Generation etwas Unvorstellbares, sie wächst parallel mit den Innovationen der Digitalisierung auf. Das Smartphone ist mittlerweile im Alltag ein ständiger Begleiter, man trägt es meist in der Hosentasche direkt am Körper. Doch was, wenn die Jeans mal keine Taschen hat, ein Kleid getragen wird oder das neueste Smartphone schlichtweg zu groß ist?

Wir erinnern uns an den umhängbaren Geldbeutel aus unserer Schulzeit. Was war das nur für ein modischer Fauxpas? Mittlerweile ist die Handytasche zum Umhängen wieder in die Modewelt zurückgekehrt und gilt als praktisches Statement. Doch wer will in Zeiten der Nachhaltigkeit noch online bestellen, wenn es kreative Alternativen gibt? Unsere Mitarbeiter*Innen und Bewohner*Innen haben kurzum entschieden, sich der Sache selbst anzunehmen. Die einen kommen dabei ihrem Hobby des Nähens nach, die anderen erlernen und verbessern mit Unterstützung unserer Fachkräfte ihre handwerklichen Fähigkeiten.

Durch kreatives Arbeiten interagieren Personen mit ihrer Umwelt und Mitmenschen. Ziel ist es, individuelle Fähigkeiten mit Neuem zu kombinieren, das eigenständige Denken zu fördern und neue Ideen im Miteinander auszutauschen und weiterzuentwickeln. Anstelle des direkten Ergebnisses steht der Prozess des Arbeitens im Vordergrund. Es macht Freude, sich selbstständig nach eigenem Geschmack für ein Muster und passenden Stoff für Hülle und Umhängeband zu entscheiden. Der eigenen Kreativität ist dabei keine Grenze gesetzt. Sei es ein altes farbenfrohes T-Shirt oder ein verblasster Kissenbezug als Stoffgrundlage – mit dem nötigen Know-how entsteht im Handumdrehen eine stylishe und nützliche Umhängetasche. Mit einer genauen Anleitung und Zuhilfenahme der Nähmaschine, wird das Stück Stoff an die Handygröße angepasst, zugeschnitten und schließlich vernäht.

Schnell sprach sich die handwerkliche Aktivität im Haus herum. Sowohl Bewohner*Innen als auch und Mitarbeiter*Innen bekundeten ihr Interesse und schätzten die Mühe der Näher*Innen. Durch die rundum positive Rückmeldung wurde der Wunsch bestärkt, weitere Taschen zu kreieren. Zukünftig wird es mit Unterstützung unserer Kolleg*Innen ein regelmäßiges Freizeitangebot geben, um gemeinsam handwerkliche Arbeiten zu realisieren. Übrigens: Die Handytaschen eignen sich auch hervorragend als personalisiertes Geschenk für Familie und Freund*Innen!


< zurück zu den Meldungen