Arbeitserzieher

Berufsbild:
Das Arbeitsfeld der Arbeitserzieher/-innen findet sich in allen Einrichtungen der Resozialisierung und Rehabilitation. Dies können z. B. Werkstätten für Menschen mit Behinderung, Förderstätten oder psychotherapeutische Einrichtungen sein. Das Berufsfeld von Arbeitserziehern/-innen ist komplex und vielseitig. Im Vordergrund steht die pädagogische Förderung und therapeutische Unterstützung durch Arbeit bzw. zur Arbeit.


Zugangsvoraussetzungen:

Mindestens ein Hauptschulabschluss und
• eine abgeschlossene mind. 2-jährige Berufsausbildung und
• eine mind. 2-jährige Ausübung des gelernten Berufes 

Alternativ ein mittlerer Bildungsabschluss und
• eine abgeschlossene Berufsausbildung von mind. 2 Jahren


Dauer:
i.d.R. 3 Jahre

Abschluss:
Staatl. anerkannte/r Arbeitserzieher/-in

Lerninhalte:
Arbeitserziehung/Arbeitstherapie, Pädagogik und Soziologie, Psychologie und Psychopathologie, Anatomie/Physiologie, Politische Bildung, Rechts- und Berufskunde sowie Fertigungstechniken

Besonderheit:
Der Beruf der Arbeitserziehung zählt nicht zu den sog. Erstberufen. Grundlage und Zugangsvoraussetzung für diese Ausbildung stellt eine bereits abgeschlossene Ausbildung dar.

 

München Nürnberg Augsburg Bayreuth Weiden Wernberg Amberg Schwandorf Schweinfurt Coburg Ingolstadt Landshut Regensburg Cham Passau Einrichtungen für geistig behinderte Menschen psychisch kranke Menschen Senioren Jugendliche

< zurück zu den Ausbildungsangeboten