24.06.2017

Gelebte Integration am Sport- und Spielfest beeindruckt

Das Loew-Sport- und Spielfest zog am vergangenen Samstag rund 900 Besucher mit und ohne Behinderung auf das Sportgelände des 1. FC Wernberg. Veranstaltet und durchgeführt wurde es vom „Loew aktiv e.V.“, der Sport-Projektgruppe von Dr. Loew Soziale Dienstleitungen.

Geschäftsführerin Sandra Loew und Dr. Fritz Loew, 1. Vorsitzender Loew aktiv e. V. eröffneten mit einem gemeinsamen Luftballonsteigen das Sport- und Spielfest, das in diesem Jahr bereits zum 5. Mal durchgeführt wurde. Fritz Loew dankte dabei allen fleißigen Helfern für ihr großartiges Engagement bei den Vorbereitungen. Besonders hervor hob Loew die tolle und unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem 1. FC Wernberg, auf dessen Sportgelände das Sport- und Spielfest stattfand.

Zuvor hatten Bürgermeister Georg Butz, MdL Reinhold Strobl und Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder alle Besucher und Teilnehmer begrüßt.

Bürgermeister Georg Butz überraschte die Veranstalter mit einer großzügigen Spende von der Marktgemeinde. Marianne Schieder und Dieter Rosenberg, 1. Vorsitzender 1. FC Wernberg, ließen es sich nicht nehmen, noch vor Ort einen Mitgliedsantrag bei Loew aktiv auszufüllen.

Trotz der schwül-heißen Temperaturen am Nachmittag konnten die verschiedenen Stationen des Sport- und Spielfest gut bewältigt werden. Wehte doch ein stetiger angenehmer, kühler Wind, der aber auch an so manchem Zelt kräftig rüttelte.

Zwanzig Stationen konnten durchlaufen werden, ehe man sich am Ende die verdiente Medaille und Teilnahmeurkunde am Informationsstand abholen konnte. Dabei durfte man u.a. im Rollstuhlparcours, Eierlauf, Blasrohrschießen, Gummistiefel-Weitwurf, Fussballslalom, Slack Line, Entenangeln uvm. sein Können beweisen.

Die Freiwilligen Feuerwehr und der Armbrustschützenverein Wernberg waren in diesem Jahr erstmalig mit eigenen Armbrust- und Wasser-Dosen-Schießen Stationen vertreten. Außerdem konnte man sich am Informationsstand des „Special Olympics Landesverband“, die extra für diesen Tag aus München angereist waren, informieren. Beim Stand des 1. FC Wernberg erhielten die Sportler einen Einblick über die Herausforderungen beim Deutschen Sportabzeichen.

Das abwechslungsreiche Familienprogramm ließ an diesem Tag keine Wünsche offen. Ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung, alle Besucher hatten viel Spaß und konnten Ihr Geschick unter Beweis stellen. Das Motto lautet an diesem Tag: „Einfach machen - mit Dir, mit Euch, einfach zusammen“ - gelebte Inklusion!

„Ich bin fasziniert von der tollen Beteiligung unserer Bewohner. Sogar Mitarbeiter und Bewohner aus unseren Pflegeeinrichtungen sind angereist um mit uns an diesem Tag gemeinsam zu feiern oder einfach nur zusammen zu sein.“ so Geschäftsführerin Sandra Loew, die sich auch über die vielen Besucher aus der Marktgemeinde Wernberg-Köblitz freute.

Neben den Spielmöglichkeiten gab es noch Auftritte der Thai Chi Gruppe aus Homersdorf, der Nabburger Garde und den „The green dots“. Die Mitarbeiterband aus Lichtenau rockte während des Nachmittags das kleine Festzelt.

Parallel zum Loew-Sport- und Spielfest fand auf dem Fussballplatz des 1. FC Wernberg das 35. Landesweite Fussball-Vorrundenturnier der Bayern- und B-Liga für Menschen mit Handicap statt. Ausgerichtet wurde das Turnier von Loew aktiv e. V., die Trägerschaft unterlag der Lebenshilfe e. V. in Verbindung mit dem bayerischen Fußballverband. Zwölf Mannschaften kämpften dabei in Ihren jeweiligen Ligen um Auf- und Abstieg.

In der Bayernliga konnte sich die Mannschaft aus Nürnberg „Noris Inklusion“ durchsetzen und qualifizierte sich damit für die Finalrunde, die am 22.07. in Ingolstadt ausgetragen wird.

Auch in der B-Liga konnten die Zuschauer spannende Spiele verfolgen. Hier konnte sich die Mannschaft aus Straubing den Turniersieg sichern.


< zurück zu den Meldungen