01.06.2017

30-jähriges Betriebsjubiläum unserer Geschäftsführerin Sandra Loew

Am 01. Juni feierte Geschäftsführerin Sandra Loew ihr 30-jähriges Betriebsjubiläum.

Unter dem Vorwand wurde Geschäftsführerin Sandra Loew am Vormittag von Direktor Joachim Rauscher ins Musik-Café B14 gelockt, wo sie im Biergarten bereits von der Gesellschafter-Familie Loew, dem Management sowie von der kompletten Belegschaft der Zentralen Verwaltung mit einem Sektempfang erwartet wurde.

Direktor Rauscher wies in seiner Rede darauf hin, dass Sandra Loew von Geburt an dem Unternehmen angehört, stand doch ihre Wiege in der Gründungseinrichtung Neukirchen. Sie hat von Kinderbeinen an mit Menschen mit Behinderung gelebt und bereits sehr früh einen Begriff davon entwickelt, was Arbeit in der Behindertenhilfe und die Organisation eines Rahmens für diese Arbeit bedeuten.

Nach ihrem Studium trat sie am 01.06.1987 in das Unternehmen Dr. Loew ein. Die Meilensteine ihrer Tätigkeit umfassten Gruppenleitung, Direktionsassistentin, Abteilungsleiterin und schließlich geschäftsführende Gesellschafterin. Rauscher betonte, dass Sandra Loew wie niemand anderer vor ihr die Unternehmensgruppe von der Pike bis zur Spitze durchdringt und versteht. Doch im Mittelpunkt ihrer Aufmerksamkeit sind stets die Menschen mit Behinderung, die für sie die Daseinsberechtigung des Unternehmens sind. Nicht von ungefähr sind die Treffen mit der Bewohnervertretung ihre Lieblingstermine im Jahresverlauf.

„Du bist der Fixstern des Unternehmens, was deutlich wird, wenn man erkennt, wie wichtig den Mitarbeitenden Kontakte zu Dir sind, sei es in den Einrichtungen, oder in der zentralen Verwaltung, in der Dein Büro mitunter regelrecht belagert wird“, so Rauscher.

Im Namen aller Anwesenden gratulierte Joachim Rauscher Sandra Loew zu ihrem 30-jährigen Betriebsjubiläum und dankte Ihr dafür dass sie die Unternehmensgruppe in der ihr eigenen Art und Weise leitet. „So kannst das nur Du“.

Mit einem „Augenzwinkern“ überreichten Ihr im Anschluss die Mitarbeiter der Zentralen Verwaltung ein ganz besonderes Jubiläumsgeschenk. Da sich in der Vergangenheit des Öfteren „lange Schlangen“ vor Ihrem Büro auftaten und sich die Mitarbeiter auch nicht immer einig waren, wer zuerst dran kommt, überreichten Ihr die Kollegen- und Kolleginnen aus der Zentralen Verwaltung einen Nummernspender (Ticket dispenser). Somit können nun, wie bei Behördengängen, vor Ihrem Büro Nummern gezogen werden.

Zum Ausklang wurde der Jubilarin und allen Überraschungsgästen noch ein besonderes Jubiläumsessen vom Team des Musik-Cafés B14 serviert.

 


< zurück zu den Meldungen