02.06.2017

Leiter der Wernberger Werkstätten verabschiedet sich in den Ruhestand

„I geh heit in Rente, und mei Freiheit wird grenzenlos sein…“. So verabschiedete die Werkstatt-Band der Wernberger Werkstätten am vergangenen Freitag ihren langjährigen Werkstattleiter in seinen wohlverdienten Ruhestand.

Seit 1982 war Peter Regler bei Dr. Loew Soziale Dienstleistungen und davon viele Jahre als Leiter der Wernberger Werkstätten – dementsprechend feierlich und emotional war der Abschied. Geschäftsführerin Sandra Loew sowie sein Nachfolger Florian Dotzler bedankten sich für die langjährigen Verdienste für die Werkstatt und wünschten Peter Regler für die kommende Zeit alles Gute.

Damit ihm in seiner Rente nicht langweilig wird, erfüllte ihm sein Team einen lang ersehnten Wunsch: Er bekam einen individuell gestalteten Hackstock mit einer Axt geschenkt – und dazu noch ein Erste-Hilfe-Set, sollte ein Schlag mal daneben gehen. Passend dazu wurde ein großer Haufen Brennholz in den Hof der Werkstätte für Menschen mit Behinderung gekippt. Seine Treffsicherheit bewies er dabei gleich mit einem Probeschlag – einwandfrei!

Begleitet durch die Werkstatt-Band ging bei strahlendem Sonnenschein ein schöner Vormittag zu Ende. Worauf sich Regler im Ruhestand am meisten freut? „Endlich keinen Wecker mehr!“


< zurück zu den Meldungen