30.06.2017

Positiver Jahresrückblick auf der Gesamtkonferenz

Geschäftsführerin Sandra Loew informiert auf der Gesamtkonferenz über das abgelaufene Geschäftsjahr der Dr. Loew Soziale Dienstleistungen

Vor über 100 Führungskräften aus ganz Bayern präsentierte Geschäftsführerin Sandra Loew letzte Woche in ihrem Jahresrückblick die anhaltende Erfolgsbilanz der Unternehmensgruppe Dr. Loew Soziale Dienstleistungen. Loew verkündete, dass das vergangene Geschäftsjahr verbessert zum Vorjahr abgeschlossen werden konnte.

„Wir haben im abgelaufenen Jahr weiter an uns gearbeitet, einige Feinjustierungen vorgenommen und uns selbst verpflichtet, mit Augenmaß, aber kontinuierlich an uns zu arbeiten.“ reflektierte Sandra Loew. „Mit Verbindlichkeit und Spaß zu Führen hat sich bereits positiv auf unsere Einrichtungen ausgewirkt.“ Absolut entlastend und qualitativ stabilisierend wirkte sich die Rückkehr, nach langer Krankheit, von Direktor Joachim Rauscher auf das Unternehmen aus. „Das er uns fehlt war uns bewusst, aber wie sehr tatsächlich, wurde uns erst in voller Dimension nach seiner Rückkehr deutlich.“

Mitarbeiter stehen im Vordergrund

In Kooperation mit der AOK wurde im Frühjahr das unternehmensweite Gesundheitsmanagement mit einer Kick-Off Veranstaltung eingeführt. Dabei wurde auch das 2-Jahresmotto „Gesund läuft´s rund“ vorgestellt.

Ende des letzten Jahres wurde bereits zum 4. Mal eine Mitarbeiterbefragung unter den über 1.900 Mitarbeitern durchgeführt und mittlerweile schon erste Erkenntnisse daraus erfolgreich umgesetzt. Dabei schnitten die Bereiche Arbeitsinhalt, Identifikation, Umgang mit Beschwerden und Weiterbildung am Besten ab. Besonders zufrieden war die Gesamtheit der Mitarbeiter darüber, dass eigene Vorschläge und Methoden verwirklicht werden können. Sandra Loew zeigte sich sehr erfreut, daß das Unternehmen in fast allen Kategorieren besser bewertet wurde als bei der letzten Mitarbeiterbefragung vor vier Jahren.

Die neuen Gesetzesverordnungen stellen Herausforderung dar

„Für Dr. Loew ergibt sich natürlich die Erfordernis Gesetze zum Stichtag umzusetzen, aber wir nehmen uns die Freiheit den Entwicklungsverlauf von Gesetzen unter sorgsamer und kontinuierlicher Beobachtung zu halten.“ Sandra Loew verwies hierbei besonders auf das Bundesteilhabegesetz, das 2016 in Kraft getreten ist, aber erst bis 2020 volle Wirkung entfalten wird.

Jubiläum wirft seine Schatten voraus

Im Sommer nächsten Jahres feiert das Unternehmen sein 50-jähriges Bestehen. Die Planungen für eine große Inklusionsfeier, zu der neben den Mitarbeitern und Bewohnern auch die gesamte Bevölkerung eingeladen sein wird, laufen bereits auf Hochtouren. „Alles was Spaß macht, ist dort gefragt“ so Loew.

Slatco Sterzenbachs „Perfekter Tag“ begeistert

Im Anschluß übergab Geschäftsführerin Sandra Loew das Mikrofon an einen der Top-Speaker Deutschlands: Slatco Sterzenbach. Sehr unterhaltsam, humorvoll, lebendig und absolut authentisch präsentierte der 17-malige Ironman-Finisher Slatco Sterzenbach zahlreiche, sofort umsetzbare Techniken für mehr Energie im Alltag aus seinem Bestsellerbuch „Der perfekte Tag.“

Sandra-Loew-Preis für die Einrichtung in Lichtenau

Der mit 2.000 Euro dotierte Sandra-Loew-Preis ging in diesem Jahr an die Einrichtung Lichtenau und ihr Ökologie-Projekt. Ziel des Projektes ist die Schonung der Umwelt und ein bewussterer Umgang mit Ressourcen.

Der Sandra-Loew-Preis wir jährlich an ökonomisch sinnvolle und praktisch umsetzbare Ideen von Mitarbeiter verliehen.

 

Traditionelle Ehrung der Jubilare

Langjährige Führungskräfte tragen mit ihrem Engagement zum Unternehmenserfolg bei. Sie werden traditionell bei der Gesamtkonferenz geehrt:

5 Jahre:
Silvia Schmid (Grünthaler Hof), Norbert Fischer (Jägerhof), Katrin Lutz (Nürnberg)

10 Jahre:
Ramona Pfeiffer (Hinterkreuth)

15 Jahre:
Thomas Priebe (Glaubendorf), Angela Siegert (Jugend), Petra Witt (Königstein), Manuel Rankl (Niederwinkling), Nicole Ziesche (Vohenstrauß)

25 Jahre:
Christine Welnhofer (Jägerhof), Isolde Göstl (Rabenstein), Lothar Winkler (Wernberg), Edgar Reindlmeier (Zentrale)

30 Jahre:
Anneliese Hagelstein (Glaubendorf), Bernd Neuffer (Zentrale)

In den Ruhestand verabschiedet:
Alfred Weihard (Zentrale), Peter Speck (Hormersdorf), Rudi Wendland (Bayreuth)


< zurück zu den Meldungen